21.11.09 Training in Korntal

Antworten
Benutzeravatar
Johannes
Webmaster
Beiträge: 516
Registriert: 23. Apr 2009, 19:35
Chassis: LSR Jöörn Of Prey
Regler: Hacker Tensoric10
Motor: Hacker Skalar 4.5
Fernst.: KoPropo EX-1 Mars
Wohnort: Oberheimbach
Kontaktdaten:

21.11.09 Training in Korntal

Beitrag von Johannes » 22. Nov 2009, 21:38

Der Bericht ist fertig und findet sich auch im Tagebuch...

21. November 2009 - Training beim MCG Strohgäu in Korntal

Während draußen die Strecken unter einer dicken Schicht von Blättern begraben auf den Winter warten, wird es drinnen in der warmen trockenen Halle in Korntal zusehends voller. An diesem Samstag war kurz nach Hallenöffnung der Parkplatz auf dem alten Industriegelände schon fast vollkommen belegt.

Im Faherlager angekommen gab es aber dennoch genügend freie Plätze und so wurde kurzfristig eine „Greuthofer Ecke“ eingerichtet.

Außer Mika und Johannes waren auch noch Tim und Alex Moll in Korntal. Markus stattete uns später am Abend noch einen kurzen Besuch ab, war aber nur zum schauen und nicht zum fahren gekommen und verschwand so auch nach kurzem wieder.

Mika und Johannes wollten hauptsächlich ihre 1/12er testen, die beide von Mika mit frisch lackierten Karosserien ausgestattet wurden. Beides mal die neue AMR von Protoform.

Bild

Mika fuhr zum ersten mal mit seinem CRC GenX, deshalb lief noch nicht alles perfekt, aber immerhin... Das Auto fährt...wenn auch nicht sonderlich gut.

Das Problem war schnell gefunden, aber langsam behoben, da sich eine Radmutter nur sehr schwierig entfernen lies. Als wir es dann gelöst hatten, noch den Lenkausschlag rechts/links angepasst und das Auto lief schon ganz ordentlich. Nach anfänglichen Problemen kam Mika damit ganz gut zu Recht, und dafür dass er zu ersten Mal mit einem 1/12er unterwegs war, schaute das Ganze schon ziemlich gut und flüssig aus.

Johannes testete seinen Asso R5 zum zweiten Mal in Korntal, da die Testfahrt vor ein paar Wochen durch ein zahnloses Hauptzahnrad gestoppt wurde. Reifenmäßig blieb er bei hinten Yellow und vorne Lilac, was schon beim letzten Mal ganz gut funktioniert hat. Mit dem neuen Deckel entwickelt der Wagen deutlich mehr Griff in allen Situationen und auch das „eckige“ Fahrverhalten vom letzten Mal war komplett verschwunden.

Alex bastelte von Anfang an an einem Teppichsetup für seinen Cyclone TC, musste aber nach einem heftigen Abflug in der Anfangsphase erst einmal kräftig schrauben um das Auto wieder fahrfähig zu bekommen.

Bild

Tim spulte mit seinem TRF 416 viele Runden runter und wechselte später auf einen 4,5er Motor, da ihm die Leistung am Anfang des Tages einfach zu wenig war =P

Da auch wir mal Hunger haben, ging´s um kurz vor 22:00 zum McDonalds um was zu essen... Danach wieder ab in die Halle und weiter fahren.

Tim fuhr, Mika fuhr, Alex bastelte an seinem Setup und fuhr und Johannes bereitete während den Ladepausen neue Reifensätze für den 1/12er vor, indem die Reifenkanten gebrochen werden, um schnelles Ausreißen zu verhindern. So war jeder beschäftigt und die Zeit verging ziemlich schnell.

Mittlerweile hatte Johannes seinen RC12R ganz gut abgestimmt und die Rundenzeiten wurden schneller und schneller... Auch dank der neuen Karosse, die zum sehr neutralen und kontrollierbaren Fahrverhalten deutlich beigetragen hat. So stand am Ende des Tages eine 10,690 auf dem Monitor und somit war Johannes der zweitschnellste des Tages. Nur ein WorldGT-Fahrzeug war mit 10,343 noch einen Tick schneller, aber auch die drei Zehntelsekunden sind noch irgendwo zu finden.

Um kurz vor 1:00 Uhr verließen wir die Halle in Korntal, und waren mit die letzten, die noch dort waren. Danach machten sich alle auf die Heimfahrt und jeder freut sich schon auf ein nächstes Mal bei den MCGS´lern in der warmen trockenen Halle...
Team Lemmyspeed Racing http://www.lemmyspeedracing.de/
Jöörn Of Prey 235mm powered by Hacker - Assoicated RC10R5

Antworten